C - HypoVereinsbank onemarkets

Glossar

  • Cap

    Steht für eine obere/untere Preis-/Kursgrenze.

  • Cap Anleihe mit Mindestrückzahlung

    Eine Cap-Anleihe mit Mindestrückzahlung bezieht sich auf eine Aktie oder einen Index. Sie hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Die Höhe der Rückzahlung zu diesem Termin richtet sich nach der Entwicklung des Basiswertes. Am anfänglichen Bewertungstag wird der Schlusskurs des Basiswerts festgestellt. Auf Basis dessen werden der Cap (maximaler Rückzahlungsbetrag) und der Mindestrückzahlungsbetrag berechnet. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten: Schließt der Basiswert am letzten Bewertungstag mindestens auf Höhe des Schlusskurses am anfänglichen Bewertungstag, erhält der Anleger eine Rückzahlung entsprechend der Basiswertentwicklung, maximal bis zur Höhe des Caps, mindestens jedoch den Nennbetrag. Notiert der Schlusskurs des Basiswerts am letzten Bewertungstag mindestens auf Höhe des Mindestrückzahlungsbetrags, erhält der Anleger eine Rückzahlung entsprechend der Basiswertentwicklung, mindestens jedoch den Mindestrückzahlungsbetrag. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts am letzten Bewertungstag unterhalb des Mindestrückzahlungsbetrags, erhält der Anleger den Mindestrückzahlungsbetrag. Bei einer Insolvenz, d. h. einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen.

  • Call

    Call ist die englische Bezeichnung für Kaufoption. Der Käufer eines Calls erwirbt das Recht, eine bestimmte Anzahl Aktien, Anleihen, Indizes, Rohstoffe oder Devisen während der Laufzeit bei einem Vertragspartner, dem sogenannten Stillhalter, zu festgelegten Konditionen abzurufen. Es besteht keine Verpflichtung, das Optionsrecht wahrzunehmen. Wird ein Call nicht ausgeführt, verfällt er wertlos. Für den Käufer des Optionsrechts ist das Verlustrisiko auf den anfänglichen Kapitaleinsatz beschränkt. Käufer von Calls spekulieren auf einen Kursanstieg des Basiswertes.

  • Cash Settlement

    Cash Settlement bezeichnet die Rückzahlung des Fälligkeitsbetrags zum Fälligkeitsdatum in bar statt einer Rückzahlung in Form von z. B. Waren oder Aktien.

  • CDS (Credit Default Swap)

    Neben dem Rating sind Credit Spreads (Renditedifferenz) eine weitere Quelle, um die Emittentenbonität zu beurteilen. Dabei handelt es sich um die im Rahmen von Credit Default Swaps (CDS) vereinbarten Prämien für die Absicherung gegen den Ausfall der Inhaberschuldverschreibung eines Emittenten. Der Credit Spread ist von der Einschätzung der Marktteilnehmer bezüglich der Bonität des jeweiligen Unternehmens abhängig. Ein geringerer Credit Spread, also eine geringere Risikoprämie, steht grundsätzlich für eine hohe Bonität des Emittenten der Schuldverschreibung und umgekehrt. Im Vergleich zu Bonitätsratings werden Credit Spreads in weitaus kürzeren Zeitabständen auf den neuesten Stand gebracht. Sie liefern daher eine aktuellere Einschätzung hinsichtlich der Liquidität eines Unternehmens. Eine Übersicht der Credit Spreads verschiedener Emittenten finden Sie hier: www.derivate-verband.de (Transparenz/Credit Spreads).

  • Compo

    Compo ist das Gegenteil von Quanto. Es steht für eine nicht währungsgesicherte Anlage und ist die Abkürzung für Composite Option. Bei der Berechnung des Rückzahlungsbetrages ist der Währungskurs zu berücksichtigen.

  • Contango

    Contango ist ein Begriff aus dem Bereich der Warenterminmärkte. Contango bezeichnet eine Situation, in der der Kurs eines Terminkontraktes umso höher ist, je länger die Laufzeit ist. Diese besondere Formation der sogenannten Fristenstrukturkurve wird unter anderem durch die Lagerkosten verursacht, die dem Lieferanten bei Lagerung bis zur Fälligkeit des Terminkontraktes entstehen. Im Falle einer Contango-Situation muss der Anleger mit Rollverlusten rechnen, wenn er einen auslaufenden Future in einen Future mit längerer Laufzeit „rollt“. Denn für die länger laufenden Terminkontrakte muss der Anleger mehr bezahlen, als er für den kurzlaufenden Kontrakt erhält (Gegenteil: Backwardation).

  • Commodities

    Unter dem Sammelbegriff Commodities (Einzahl: Commodity; engl. für Rohstoffe) versteht man alle an den Terminbörsen gehandelten Waren und Rohstoffe. Neben Edel- und Industriemetallen wie beispielsweise Gold, Silber oder Zink gehören auch landwirtschaftliche Rohstoffe wie Kaffee oder Zucker (sogenannte Soft Commodities) dazu. Commodities werden als Futures gehandelt und in Form von Kontrakten gekauft bzw. verkauft.

  • Credit Spreads

    Unter Credit Spread (Risikoaufschlag) versteht man den Aufschlag auf die Rendite aufgrund eines erhöhten Risikos im Vergleich zu Anlagen bester Bonität. Bei den Credit Default Swaps (CDS) handelt es sich um die vereinbarten Prämien für die Absicherung gegen den Ausfall der Inhaberschuldverschreibung eines Emittenten. Der Credit Spread ist von der Einschätzung der Marktteilnehmer bezüglich der Bonität des jeweiligen Unternehmens abhängig. Ein geringerer Credit Spread, also eine geringere Risikoprämie, steht grundsätzlich für eine hohe Bonität des Emittenten der Schuldverschreibung und umgekehrt. Im Vergleich zu Bonitätsratings werden Credit Spreads in weitaus kürzeren Zeitabständen auf den neuesten Stand gebracht. Sie liefern daher eine aktuellere Einschätzung hinsichtlich der Liquidität eines Unternehmens. Eine Übersicht der Credit Spreads verschiedener Emittenten finden Sie hier: www.derivate-verband.de (Transparenz/Credit Spreads).

  • Chartanalyse

    Neben der Fundamentalanalyse ist die Chartanalyse eine weitere Methode zur Kursprognose. Aus Aufzeichnungen und grafischen Darstellungen (Charts) zur Kurs- und Umsatzentwicklung eines bestimmten Kapitalmarktproduktes in der Vergangenheit versuchen Analysten eine Prognose für die zukünftige Entwicklung abzuleiten. Die technische Analyse geht davon aus, dass die Kursentwicklung ein Substrat aus der Entwicklung von Meinungen, Nachrichten und Fundamentaldaten ist.

  • Credit Ratings

    Bei einem Rating handelt es sich um die Beurteilung der Wahrscheinlichkeit, dass ein Schuldner wie beispielsweise eine Bank, ein Unternehmen oder ein Staat seine Verpflichtungen wie Zins- und Tilgungsleistungen wie vereinbart erfüllen kann. Das Credit Rating wird durch Rating-Agenturen mithilfe eines systematischen Ansatzes vorgenommen. Die bekanntesten Rating-Agenturen sind Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch. Sie teilen die Kreditwürdigkeit in Form eines Buchstabencodes in Stufen ein. Credit Ratings helfen dem Anleger, die Kreditwürdigkeit des jeweiligen Emittenten richtig einzuschätzen. Da es sich beispielsweise bei Zertifikaten um Schuldverschreibungen handelt, ist das Rating ein wichtiges Kriterium bei der Investitionsentscheidung. Eine Übersicht zu den Ratings der HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) finden Sie hier: www.hvb.de/rating

  • Credit Linked Note

    Credit Linked Notes (CLN) gehören zu den strukturierten Wertpapieren, deren Rückzahlungsprofil abhängig ist vom Eintritt bestimmter Kreditereignisse bei einem oder mehreren Referenzschuldnern. Kann also der Referenzschuldner seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen, wird dieser Ausfall auf den Anleihegläubiger übertragen. Tritt kein Kreditereignis ein, kommt der Anleger in den Genuss einer attraktiven Rendite.

Willkommen bei onemarkets

Um unser Informationsangebot nutzen zu können, lesen und akzeptieren Sie bitte die folgenden rechtlichen Hinweise und unsere Nutzungsbedingungen.

Rechtliche Hinweise weiterlesen...

Die Inhalte dieser Website richten sich nur an Personen mit Wohnsitz in Deutschland oder Luxemburg.
Die Informationen auf dieser Website und damit verknüpfter Websites über Wertpapiere und andere Finanzdienstleistungen wurden lediglich auf die Vereinbarkeit mit deutschem Recht geprüft. In einigen ausländischen Rechtsordnungen ist die Verbreitung derartiger Informationen u. U. gesetzlichen Beschränkungen unterworfen. Die nachfolgenden Informationen richten sich daher nicht an natürliche oder juristische Personen, deren Wohn- bzw. Geschäftssitz einer ausländischen Rechtsordnung unterliegt, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht.
Demzufolge stellen die Informationen auf dieser Website weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an Bürger von Rechtsordnungen dar:

  • in denen derartige Angebote bzw. Aufforderungen nicht gestattet sind, 
  • in denen die UniCredit Bank AG zur Abgabe eines solchen Angebots bzw. zu einer derartigen Aufforderung nicht berechtigt ist, oder 
  • in denen besagte Angebote bzw. Aufforderungen an Gebietsansässige rechtswidrig sind, und dürfen nicht zu diesen Zwecken verwendet werden.

 

Insbesondere stellen die nachfolgenden Informationen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an britische Staatsbürger dar, und sind auch nicht als solche konzipiert. Kauf- bzw. Verkaufsaufträge britischer Staatsbürger werden dementsprechend nicht berücksichtigt.
 
Die auf dieser Website genannten Wertpapiere sind und werden auch nicht nach dem  U.S. Securities Act aus dem Jahre 1933 in seiner aktuellen Fassung registriert, und können daher in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn, sie fallen nicht unter die Registrierungspflicht des U.S. Securities Act oder sind von dieser befreit.
 
Wer auf diese Website von einer Rechtsordnung aus Zugriff nimmt, in der die vorgenannten  Beschränkungen gelten, sollte sich über besagte Beschränkungen informieren und diese entsprechend beachten. Die UniCredit Bank AG übernimmt keine Verantwortung für die Verbreitung der Inhalte dieser und damit verknüpfter Websites gegenüber denjenigen, die trotz vorgenannter Beschränkungen diese Website aufrufen.

Kurse und Marktdaten der Börse Bats (Bats Trading Limited) richten sich nicht an natürliche oder juristische Personen, welche Daten und Informationen zu gewerblichen Investmentaktivitäten nutzen, oder als Angestellter, Vertreter, Leiter, o.ä. eines Unternehmens oder handelnd für eine andere Person oder Unternehmen auftreten.

Für vollständige Informationen über die Funktionsweise, die Struktur und zu den mit dem Wertpapier verbundenen Risiken und Chancen sollten potentielle Anleger den Wertpapierprospekt, welcher den Basisprospekt nebst Nachträgen und die Endgültigen Bedingungen beinhaltet, vor einer Anlageentscheidung aufmerksam lesen.

Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, die Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Diese können Sie bei der UniCredit Bank AG, Abteilung MMS6, Am Eisbach 4, D-80538 München, anfordern oder hier herunterladen.

Welcome to onemarkets

To access the product information and services provided on our website please read and accept the following disclaimer and the terms of use:

Disclaimer more...

This website is addressed to residents of Germany and Luxembourg only. The information on this website relating to securities and financial services has been reviewed exclusively as to compliance with the laws of the Federal Republic of Germany. In other jurisdictions the furnishing of any such information may be restricted by law. The information on this site is not intended for persons or entities resident, located or registered in jurisdictions that restrict the distribution of such material. Consequently, the information on this site does not constitute, and may not be used for the purposes of an offer or invitation to acquire or sell any securities to any person in any jurisdiction:

  • in which any such offer or invitation is not authorised;
  • in which UniCredit Bank AG is not qualified to make such offer or invitation; or 
  • in which it is unlawful to make any such offer or invitation.

 

In particular, the information on this website is not intended to and does not constitute an offer or invitation to acquire or sell securities to persons in the United Kingdom. Accordingly, any offer from any such person will not be accepted.

Anyone accessing this site from a jurisdiction in which any such restrictions apply should inform themselves about, and observe, such restrictions.

The securities referred to on this website have not been and will not be registered under the United States Securities Act of 1933, as amended, and may not be offered or sold within the United States except pursuant to any exemption from, or within the framework of a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act.

Therefore, the securities listed in the following information may not be sold to U.S. nationals or otherwise be transferred to the United States unless the relevant transaction is not subject to registration requirements under U.S. law.

Quotes and market data of  exchange Bats (Bats Trading Limited) is not intended and my not be used by persons or entities for commercial investment activities or acting as a principal, officer, partner, employee, contractor or agent of any business, or on behalf of any other individual or business.

UniCredit Bank AG shall not be liable for any information contained in or activities conducted through the websites of any other companies which are hyperlinked to the website of UniCredit Bank AG.

For complete information on the function, structure and risks and opportunities of the security, potential investors should read the Prospectus, which contains the Base Prospects , Supplements and Final Terms, carefully before making any investment decision.

The approval of the prospectus is not to be understood as a recommendation to purchase these securities of UniCredit Bank AG. Only the Base Prospectus including any supplements  and Final Terms shall prevail. These documents may be obtained from UniCredit Bank AG, Department MMS6, Am Eisbach 4, D-80538 Munich or may be downloaded here.