MN - HypoVereinsbank onemarkets

Glossar

  • Makler

    Börsenmakler (engl.: broker) sind zugelassene Handelsteilnehmer, die für den Eigen- oder Kundenhandel ihres zum Börsenhandel zugelassenen Unternehmens Geschäfte abschließen.

  • Maklercourtage

    Bei jeder Börsentransaktion wird eine Provision erhoben, die der Skontroführer/Börsenmakler für seine Tätigkeit erhält. Die Höhe der Maklercourtage ist in der jeweiligen Börsenordnung geregelt.

  • Management, aktiv

    Aktives Management oder ein aktiver Anlagestil liegt vor, wenn der Fondsmanager bei der Portfoliozusammenstellung nach eigenen Kriterien handelt und sich nur beschränkt an aktuelle Marktkennzahlen hält. Dabei orientiert er sich an seinen persönlichen Einschätzungen oder Analysen des Marktes, eines Aktienkurses oder beispielsweise einer Währung und wählt aktiv bestimmte Titel aus. Diese gezielte Selektion wird auch als „Stock Picking“ oder „Asset Picking“, also Herauspicken von Aktien oder Vermögensgegenständen bezeichnet. Ziel dieses Anlagestils ist, durch systematische Titelauswahl ein besseres Ergebnis als mit einem definierten Vergleichsindex zu erzielen.

  • Management, passiv

    Passiv gemanagte Fonds verzichten auf die individuelle Titelselektion durch einen Fondsmanager. Stattdessen sind diese Fonds von Anfang an mit bestimmten Regeln ausgestattet, nach denen Finanzinstrumente gekauft und verkauft werden. Sie sind dadurch unabhängig von subjektiven Entscheidungen.

  • Managementgebühr

    Synonym für Verwaltungsgebühr. Es handelt sich um eine jährliche Gebühr, welche die Kosten der Fonds-gesellschaft für Management und Verwaltung deckt.

  • Marge

    Marge ist die französische Bezeichnung für Preisspanne. Sie beschreibt in der Regel die Handelsspanne, also die Differenz zwischen An- und Verkaufspreis.

  • Maßgebliche Börse

    Die maßgebliche Börse ist jene Börse, die für die Betrachtung des Referenzpreises bzw. der Entwicklung des Basiswertes relevant ist.

  • MDAX®

    MDAX® ist die Abkürzung für Mid Cap DAX® Index. Beim MDAX® handelt es sich um einen deutschen Aktienindex für mittelgroße Unternehmen. Er umfasst die 50 Unternehmen, die, gemessen an Marktkapitalisierung und Börsenumsatz, auf die DAX®-Unternehmen folgen. Der Index wird jeweils im März und September überprüft und seine Zusammensetzung gegebenenfalls angepasst. Er wird als Performance-Index und auch als Kursindex berechnet.

  • Memory Express Zertifikat

    Memory-Express-Zertifikate beziehen sich z. B. auf eine Aktie. Sie werden spätestens am letzten Rückzahlungstermin fällig. Am anfänglichen Bewertungstag wird der Schlusskurs des Basiswertes (Referenzpreis) festgestellt. Aus diesem Wert werden der Basispreis (100 % des Referenzpreises am anfänglichen Bewertungstag), das Ertragszahlungslevel, das Rückzahlungslevel sowie die Barriere berechnet. Der Basispreis ist für die Berechnung des Bezugsverhältnisses im Rahmen der Rückzahlung elevant. Das Ertragszahlungslevel regelt die Voraussetzung für die Zahlung eines Ertrags. Das Rückzahlungslevel ist ausschlaggebend für eine ggf. vorzeitige Rückzahlung. Die Barriere federt zum Laufzeitende Kursrückgänge der Aktie ab.

    Wenn der Referenzpreis an einem der Bewertungstage auf oder über dem Ertragszahlungslevel liegt, erfolgt am entsprechenden Ertragszahlungstag die Zahlung des Ertrags. Tritt die Voraussetzung für eine Ertragszahlung nicht ein und liegt die Voraussetzung für die Ertragszahlung am nachfolgenden Bewertungstag vor, wird die Ertragszahlung am entsprechenden Ertragszahlungstag nachgeholt (Ertragsnachzahlung).

    Wenn der Referenzpreis an einem der Bewertungstage auf oder über dem jeweiligen Rückzahlungslevel liegt, erfolgt am entsprechenden vorzeitigen Rückzahlungstermin die Rückzahlung des Nennbetrags zuzüglich der Ertragszahlung bzw. den Ertragszahlungen (im Falle von Ertragsnachzahlungen). In diesem Fall entfallen alle weiteren Ertragszahlungen.

    Kommt es zu keiner vorzeitigen Rückzahlung, gilt am letzten Rückzahlungstermin:

    Liegt der Referenzpreis am letzten Bewertungstag mindestens auf Höhe der Barriere, erhält der Anleger am letzten Rückzahlungs­termin den Nennbetrag.

    Liegt der Referenzpreis am letzten Bewertungstag unterhalb der Barriere, erhält der Anleger Aktien in der durch das Bezugsverhältnis bestimmten Anzahl (Nennbetrag geteilt durch Basispreis). Ein etwaiger Aktienbruchteil multipliziert mit dem Referenzpreis am letzten Bewertungstag wird ausgezahlt.

    Für die Chance auf regelmäßige Ertragszahlungen und Ertragsnachzahlungen geht der Anleger das Risiko eines Kapitalverlustes ein.

    Bei einer Insolvenz, d. h. einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen.

  • Mid Cap

    Mid Cap ist die englische Bezeichnung für ein mittelgroßes börsennotiertes Unternehmen.

  • MIFID II

    Seit 3. Januar 2018 gelten in Deutschland die nationalen Regeln zur Umsetzung von MiFID II (Markets in Financial Instruments Directive II), der europäischen Finanzmarktrichtlinie. Das Regelwerk dient in erster Linie dem Verbraucherschutz und betrifft nahezu alle Bereiche einer Bank, die in das Wertpapiergeschäft involviert sind. Hand in Hand mit MiFID II geht die Verordnung über Basisinformationsblätter für sogenannte PRIIPs (Packaged Retail and Insurance-based Investment Products). PRIIPs sind verpackte Anlage- und Hebelprodukte, zu denen unter anderem auch alle strukturierten Finanzprodukte wie Aktienanleihen oder Zertifikate gehören. Mehr Informationen finden Sie hier.

  • Mini-Future Bear

    Mini-Future-Bear-Zertifikate zählen zu den Hebelprodukten und bieten somit hohe Gewinnchancen, aber auch entsprechend hohe Risiken. Sie bieten Anlegern die Möglichkeit, mit Hebelwirkung – also überproportional – von einem Kursrückgang des zugrunde liegenden Basiswertes zu profitieren. Basiswert kann etwa eine Aktie oder ein Index sein. Die Laufzeit ist theoretisch unbegrenzt. Allerdings verfügen Mini-Future-Bear-Zertifikate über einen Basispreis und eine Knock-out-Barriere (Kursmarke). Der Basispreis notiert oberhalb des aktuellen Basiswertkurses. Die Knock-out-Barriere liegt etwas unter dem Basispreis. Der Basispreis ist der Kurs, zu dem der Anleger die Aktie oder den Index, angepasst an das Bezugsverhältnis, verkaufen kann. Wird die Knock-out-Barriere berührt oder überschritten, wird das Produkt vorzeitig fällig und zum Restwert zurückgezahlt. Anleger sollten bedenken, dass Mini-Future-Bear-Zertifikate Inhaberschuldschreibungen sind. Bei einer Insolvenz (d. h. Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit) des Emittenten kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen. Der Basispreis wird täglich, die Knock-out-Barriere monatlich angepasst. Der Emittenten UniCredit Bank AG hat bei Open-End-Produkten ein Kündigungsrecht.

  • Mini-Future Bull

    Mini-Future-Bull-Zertifikate zählen zu den Hebelprodukten und bieten somit hohe Gewinnchancen, aber auch entsprechend hohe Risiken. Sie bieten Anlegern die Möglichkeit, mit Hebelwirkung – also überproportional – von einem Kursanstieg des zugrunde liegenden Basiswertes zu profitieren. Basiswert kann etwa eine Aktie oder ein Index sein. Die Laufzeit ist theoretisch unbegrenzt. Allerdings verfügen Mini-Future-Bull-Zertifikate über einen Basispreis und eine Knock-out-Barriere (Kursmarke). Der Basispreis notiert unterhalb des aktuellen Basiswertkurses. Die Knock-out-Barriere liegt etwas über dem Basispreis. Der Basispreis ist der Kurs, zu dem der Anleger die Aktie oder den Index, angepasst an das Bezugsverhältnis, kaufen kann. Wird die Knock-out-Barriere berührt oder unterschritten, wird das Produkt vorzeitig fällig und zum Restwert zurückgezahlt. Anleger sollten bedenken, dass Mini-Future-Bull-Zertifikate Inhaberschuldschreibungen sind. Bei einer Insolvenz (d. h. Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit) des  Emittenten kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen. Der Basispreis wird täglich, die Knock-out-Barriere monatlich angepasst. Der Emittenten UniCredit Bank AG hat bei Open-End-Produkten ein Kündigungsrecht.

  • NASDAQ

    Die Abkürzung steht für National Association of Securities Dealers Automated Quotation System (NASDAQ) und bezeichnet die größte elektronische Börse in den USA mit Sitz in New York. Die Börse wird von der NASDAQ OMX Group betrieben. Der Handel wurde am 8. Februar 1971 gestartet. An der NASDAQ waren Ende Juni 2014 über 3.400 Unternehmen gelistet und damit so viele Unternehmen wie an keinem anderen amerikanischen Handelsplatz. Die größten an dieser Börse gelisteten Indizes sind der Nasdaq Composite, der über 3.000 Technologiewerte umfasst, sowie der Nasdaq 100, der 100 Aktien von amerikanischen und internationalen Nichtfinanzunternehmen enthält.

  • Nebenwerte

    Nebenwerte sind Aktien von kleinen und mittelgroßen Unternehmen, die weder im DAX® noch in einem anderen internationalen Blue-Chip-Index gelistet sind. In Deutschland können die Nebenwerte unter anderem im MDAX®, TecDAX® oder auch SDAX® enthalten sein.

  • Nennwert

    Bei Aktien gibt der Nennwert (auch Nennbetrag, Nominalwert oder Nominalbetrag genannt) den Anteil am Grundkapital einer Aktiengesellschaft an, der auf die einzelne Aktie entfällt. Die Summe der Nennwerte aller Aktien entspricht dem Grundkapital. In Deutschland liegt der Mindestnennwert pro Aktie aktuell bei 1 Euro. Es gibt allerdings auch nennwertlose Aktien. Bei Anleihen entspricht der Nennwert einem Teilbetrag an der Gesamtschuld. Der Nennwert gibt den Betrag an, den der Emittent der Anleihe, also der Schuldner, bei Fälligkeit an den Inhaber des Wertpapiers bzw. den Gläubiger zurückzahlen muss. Auch Aktienanleihen sind mit einem Nennwert ausgestattet. Bei Fälligkeit hat der Emittent das Recht, dem Anleger entweder den Nennwert zu 100 Prozent zurückzuzahlen oder eine zuvor festgelegte Anzahl an Aktien zu liefern. Zusätzlich leistet der Emittent während der Laufzeit auf den Nennwert eine oder mehrere Zinszahlungen.

  • Nettoinventarwert (NAV)

    Der Nettoinventarwert (engl.: Net Asset Value oder kurz NAV) ist der Gesamtwert des Fondsvermögens. Um den NAV festzustellen, werden alle Vermögensgegenstände addiert und Verbindlichkeiten sowie anfallende Kosten abgezogen. Teilt man diesen Betrag durch die Menge der emittierten Fondsanteile, erhält man den Anteilpreis des Fonds.

  • Nikkei 225

    Der Nikkei 225 wird in Japanischen Yen berechnet und umfasst 225 liquide Aktiengesellschaften, die im ersten Segment der Börse Tokio notiert sind. Erträge und Einnahmen der im Index enthaltenen Werte (z. B. Dividendenzahlungen) werden bei der Indexberechnung nicht berücksichtigt (Preisindex). Die Gewichtung erfolgt nach der Höhe der Aktienkurse. Indexsponsor und -berechnungsstelle ist Nikkei Inc.

  • Nominalzins

    Als Nominalzins wird der auf eine Geldanlage oder ein Darlehen bezogene Zinssatz bezeichnet, mit dem die Geldanlage bzw. das Darlehen verzinst wird.

  • NYSE

    Die New York Stock Exchange, abgekürzt als NYSE, ist die größte Wertpapierbörse der Welt. Gegründet wurde sie 1792 in der Wall Street Nummer 68. Der bekannteste Index von an der NYSE notierten Unternehmen ist der Dow Jones Industrial Average Index, kurz Dow Jones.

Willkommen bei onemarkets

Um unser Informationsangebot nutzen zu können, lesen und akzeptieren Sie bitte die folgenden rechtlichen Hinweise und unsere Nutzungsbedingungen.

Rechtliche Hinweise weiterlesen...

Die Inhalte dieser Website richten sich nur an Personen mit Wohnsitz in Deutschland oder Luxemburg.
Die Informationen auf dieser Website und damit verknüpfter Websites über Wertpapiere und andere Finanzdienstleistungen wurden lediglich auf die Vereinbarkeit mit deutschem Recht geprüft. In einigen ausländischen Rechtsordnungen ist die Verbreitung derartiger Informationen u. U. gesetzlichen Beschränkungen unterworfen. Die nachfolgenden Informationen richten sich daher nicht an natürliche oder juristische Personen, deren Wohn- bzw. Geschäftssitz einer ausländischen Rechtsordnung unterliegt, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht.
Demzufolge stellen die Informationen auf dieser Website weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an Bürger von Rechtsordnungen dar:

  • in denen derartige Angebote bzw. Aufforderungen nicht gestattet sind, 
  • in denen die UniCredit Bank AG zur Abgabe eines solchen Angebots bzw. zu einer derartigen Aufforderung nicht berechtigt ist, oder 
  • in denen besagte Angebote bzw. Aufforderungen an Gebietsansässige rechtswidrig sind, und dürfen nicht zu diesen Zwecken verwendet werden.

 

Insbesondere stellen die nachfolgenden Informationen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an britische Staatsbürger dar, und sind auch nicht als solche konzipiert. Kauf- bzw. Verkaufsaufträge britischer Staatsbürger werden dementsprechend nicht berücksichtigt.
 
Die auf dieser Website genannten Wertpapiere sind und werden auch nicht nach dem  U.S. Securities Act aus dem Jahre 1933 in seiner aktuellen Fassung registriert, und können daher in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn, sie fallen nicht unter die Registrierungspflicht des U.S. Securities Act oder sind von dieser befreit.
 
Wer auf diese Website von einer Rechtsordnung aus Zugriff nimmt, in der die vorgenannten  Beschränkungen gelten, sollte sich über besagte Beschränkungen informieren und diese entsprechend beachten. Die UniCredit Bank AG übernimmt keine Verantwortung für die Verbreitung der Inhalte dieser und damit verknüpfter Websites gegenüber denjenigen, die trotz vorgenannter Beschränkungen diese Website aufrufen.

Kurse und Marktdaten der Börse Bats (Bats Trading Limited) richten sich nicht an natürliche oder juristische Personen, welche Daten und Informationen zu gewerblichen Investmentaktivitäten nutzen, oder als Angestellter, Vertreter, Leiter, o.ä. eines Unternehmens oder handelnd für eine andere Person oder Unternehmen auftreten.

Für vollständige Informationen über die Funktionsweise, die Struktur und zu den mit dem Wertpapier verbundenen Risiken und Chancen sollten potentielle Anleger den Wertpapierprospekt, welcher den Basisprospekt nebst Nachträgen und die Endgültigen Bedingungen beinhaltet, vor einer Anlageentscheidung aufmerksam lesen.

Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, die Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Diese können Sie bei der UniCredit Bank AG, Abteilung MMS6, Am Eisbach 4, D-80538 München, anfordern oder hier herunterladen.

Welcome to onemarkets

To access the product information and services provided on our website please read and accept the following disclaimer and the terms of use:

Disclaimer more...

This website is addressed to residents of Germany and Luxembourg only. The information on this website relating to securities and financial services has been reviewed exclusively as to compliance with the laws of the Federal Republic of Germany. In other jurisdictions the furnishing of any such information may be restricted by law. The information on this site is not intended for persons or entities resident, located or registered in jurisdictions that restrict the distribution of such material. Consequently, the information on this site does not constitute, and may not be used for the purposes of an offer or invitation to acquire or sell any securities to any person in any jurisdiction:

  • in which any such offer or invitation is not authorised;
  • in which UniCredit Bank AG is not qualified to make such offer or invitation; or 
  • in which it is unlawful to make any such offer or invitation.

 

In particular, the information on this website is not intended to and does not constitute an offer or invitation to acquire or sell securities to persons in the United Kingdom. Accordingly, any offer from any such person will not be accepted.

Anyone accessing this site from a jurisdiction in which any such restrictions apply should inform themselves about, and observe, such restrictions.

The securities referred to on this website have not been and will not be registered under the United States Securities Act of 1933, as amended, and may not be offered or sold within the United States except pursuant to any exemption from, or within the framework of a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act.

Therefore, the securities listed in the following information may not be sold to U.S. nationals or otherwise be transferred to the United States unless the relevant transaction is not subject to registration requirements under U.S. law.

Quotes and market data of  exchange Bats (Bats Trading Limited) is not intended and my not be used by persons or entities for commercial investment activities or acting as a principal, officer, partner, employee, contractor or agent of any business, or on behalf of any other individual or business.

UniCredit Bank AG shall not be liable for any information contained in or activities conducted through the websites of any other companies which are hyperlinked to the website of UniCredit Bank AG.

For complete information on the function, structure and risks and opportunities of the security, potential investors should read the Prospectus, which contains the Base Prospects , Supplements and Final Terms, carefully before making any investment decision.

The approval of the prospectus is not to be understood as a recommendation to purchase these securities of UniCredit Bank AG. Only the Base Prospectus including any supplements  and Final Terms shall prevail. These documents may be obtained from UniCredit Bank AG, Department MMS6, Am Eisbach 4, D-80538 Munich or may be downloaded here.